Das macht die Saarschleife aus

[siteorigin_widget class=“SiteOrigin_Widget_Image_Widget“][/siteorigin_widget]

„Wow, wie schön! Die Strecke ist einfach genial: schöne Aussichten, viele Trails“

Für viele Sportfans bleibt der Blick auf die Saarschleife für immer unvergessen. Vom Aussichtspunkt „Cloef“ aus liegt das kleine Naturwunder atemberaubend schön zu Füßen. Wir treffen heute eine Mountainbike-Sportlerin aus der Region, die weiß, was sie an ihrer Bikeheimat hat: Michelle Himbert, 26 Jahre jung, steckt hinter dem Blog „Cycling Sunday“.

Michelle, was ist Biken für Dich?

Biken ist für mich einfach der perfekte Ausgleich zum Arbeitsalltag. Ich habe einen Bürojob, bei dem ich viel sitze. Wenn ich abends nach Hause komme und noch eine Runde mit dem Rad drehen kann, ist das für mich das Schönste überhaupt. Einfach raus, den Kopf ausschalten und die Natur genießen. Auf dem Bike kann ich alles um mich herum vergessen.

Derzeit ändert sich vieles in unserem Leben, Sport treiben können wir aber immer noch (fast) ohne Einschränkungen. Bist du jetzt öfter auf dem Rad anzutreffen?

Ich habe schon immer gesagt, ich kann mit vielen Einschränkungen leben. Aber sollte es irgendwann mal soweit kommen, dass wir nicht mehr raus dürfen und ich somit mein Training ausschließlich auf der Rolle absolvieren muss, dann würde meine gute Laune definitiv darunter leiden. Zum Glück ist der Fall niemals eingetreten und darüber bin ich sehr froh. Viele müssen aktuell auf einiges verzichten, aber ich kann weiterhin das tun, was ich am allerliebsten mache: Radfahren. Ich würde nicht sagen, dass ich jetzt öfter auf dem Rad anzutreffen bin. Aber meine Touren sind schon etwas länger geworden, da einfach das Nachmittagsprogramm, z.B. Treffen mit Freunden, fehlt.

Viele Menschen machen Urlaub Zuhause, in der Heimat. Wenn du Geschmack machen solltest auf die Saarschleifen, was würdest du hervorheben?

Allein der traumhafte Ausblick auf die Saarschleife sollte schon für jeden Grund genug sein mal herzukommen. Doch auch abseits der Cloef hat die Region einiges zu bieten. Ich wohne in Beckingen und habe mit dem Rad immer eine Anfahrt von ca. 20 km bis nach Mettlach. Das nehme ich aber gerne in Kauf, denn das Wegenetz rund um die Saarschleife ist so facettenreich.

Was macht den SaarschleifenBike für dich aus?

Zum SaarschleifenBike Marathon habe ich eine ganz besondere Verbindung. Zum einen ist es immer toll an einem Rennen teilzunehmen, zu dem man nicht noch eine stundenlange Anfahrt hat, aber es war auch gleichzeitig so ziemlich eines der ersten Rennen, die ich in meinem Leben bestritten habe. Von dort an war die Teilnahme eigentlich jedes Jahr Pflichtprogramm. Die Strecke ist einfach genial: schöne Aussichten, viele Trails.

Wir haben ganz tolle Bilder von dir gesehen beim Sonnenuntergang an der Saarschleifen. Möchtest du uns verraten, was dir in diesen Minuten des Bildes durch den Kopf gegangen ist?

„Wow, wie schön!“ Trifft es am besten. Der Aussichtspunkt Cloef war schon immer ein Anziehungspunkt für Touristen. Dementsprechend ist man dort auch selten alleine. An diesem Morgen waren zwar auch einige Fotografen vor Ort, aber wir waren alle mit demselben Ziel dort: die magische Stimmung auf einem Foto einzufangen. Es war so ruhig. Das Einzige, was man hörte, war das Zwitschern der Vögel und jeder genoss einfach nur den Moment. Das war schon etwas ganz Besonderes.

Du betreibst die Blog-Seite „Cycling Sunday“. Was finden dort begeisterte Biker? Und warum heißt die Seite Fahrrad-Sonntag?

Als ich den Blog im Juni 2015 gründete, wollte ich den Sonntag ab sofort dem Radsport widmen. Ich beschloss, jeden Sonntag einen neuen Blogbeitrag zu veröffentlichen. Durch berufliche Veränderungen in meinem Leben, kann ich das leider nicht mehr so kontinuierlich einhalten. Dennoch passt der Name weiterhin ganz gut. Denn der Sonntag ist mein persönlicher Fahrrad-Sonntag. Es vergeht kaum ein Sonntag, den ich mal nicht auf dem Rad verbringe.
Die Themen des Blogs sind sehr vielseitig. Hauptsächlich möchte ich andere für meinen Sport begeistern und sie an meiner Leidenschaft teilhaben lassen. Dementsprechend berichte ich öfter von Touren oder auch meinen Reisen mit dem Mountainbike. Da zum Sport aber auch eine gewisse Ausrüstung gehört und ich gerne meine Meinung zu verschiedenen Produkten teile, veröffentliche ich genauso gerne Produkttests.

Danke Michelle, wir freuen uns auf ein Wiedersehen beim SaarschleifenBike.

[siteorigin_widget class=“SiteOrigin_Widget_Image_Widget“][/siteorigin_widget]
[siteorigin_widget class=“SiteOrigin_Widget_Image_Widget“][/siteorigin_widget]
[siteorigin_widget class=“SiteOrigin_Widget_Image_Widget“][/siteorigin_widget]
[siteorigin_widget class=“SiteOrigin_Widget_Image_Widget“][/siteorigin_widget]
[siteorigin_widget class=“SiteOrigin_Widget_Image_Widget“][/siteorigin_widget]
[siteorigin_widget class=“SiteOrigin_Widget_Image_Widget“][/siteorigin_widget]